Förderkonzept der Grundschule Schilksee

In unserem Schulprogramm haben wir festgelegt, dass uns sowohl die Förderung leistungsschwacher Schüler und Schülerinnen als auch das Fordern leistungsstarker Schüler und Schülerinnen ein wichtiges Anliegen ist.

Offene Unterrichtsformen, selbstgesteuertes Lernen, Maßnahmen zur Leseförderung und viele ansprechende Unterrichtsmittel unterstützen dabei unsere Bemühungen.

Es erscheint uns sinnvoll, Kinder in Kleingruppen individuell zu unterstützen, da insbesondere leistungsschwache Kinder -selbst mit gutem leistungsdifferenziertem Arbeitsmaterial- überwiegend sehr hilflos sind und die persönliche Zuwendung einer Lehrkraft oder einer Hilfskraft benötigen.

Des Weiteren findet außer der normalen Binnendifferenzierung einer Lehrkraft in offenen Unterrichtsformen wie z.B. Planarbeit und Stationslernen auch eine Unterstützung beim Differenzieren durch Doppelbelegungen (Unterricht mit zwei Lehrkräften) statt. Hier stehen Stunden von Lehrkräften des eigenen Kollegiums und einer Lehrkraft des Förderzentrums zur Verfügung. Manchmal sind auch Eltern bereit uns zu unterstützen.

 

Viele unserer leistungsstarken Schüler und Schülerinnen nehmen am Enrichment-Programm teil und zeigen ihr Können bei der Mathematik-Olympiade oder dem Känguru-Wettbewerb.

 

Das Prinzip der Verlässlichkeit von Unterricht hat wie an allen Schulen zur Folge, dass Doppelsteckungen bei der Erkrankung von Lehrkräften umgehend aufgehoben werden, um Vertretungsunterricht anbieten zu können.